Startseite deutsch FITG         HANDWERK+KUNST, die Grundlage der Industrie
   zum Museumsuferfest der Stadt Frankfurt   -   Ausstellung FITG 23. + 25.08.2002    
zurück Startseite Inhalt vor
   line_grau.jpg - 2195 Bytes
   Punzieren - Die Dekoration des Leders mit Schnittechnik und Prägung (1)
rené Berends Ich bin zwar kurzfristig überrumpelt worden etwas zu sagen, aber ...

das Lederpunzieren ist ein ganz altes Handwerk. Es ist leider fast verloren gegangen und da muss ich auch den Innungen schon einen Teil Schuld in die Schuhe schieben. Die haben in dieser Richtung wenig unternommen um das Handwerk beizubehalten. Wir haben deswegen eine Interessengemeinschaft gegründet. Wir heißen Leder-Kunst-Forum. Das Punzieren ist eine Technik, die sogar die alten Ägypter schon beherrscht haben.

Wir versuchen durch das Interesse am Lederpunzieren Interesse zu wecken. Wir haben damit, gerade in Zusammenarbeit mit vielen Leuten in Amerika, einen ordentlichen Erfolg und hoffen, dass es sich in Deutschland wieder einnistet und wieder populärer gemacht werden kann.

Dankeschön

Leder - die gegerbte Tierhaut gehört zu den ältesten Werkstoffen, die dem menschlichen Bearbeitungs- und Gestaltungswillen unterliegen.

Lederpunzieren ist dabei eine der frühesten uns bekannten Dekorationstechniken. Sie kam aus dem Orient über das Mittelmeer zu uns und gelangte bereits im beginnenden Mittelalter zu hoher Blüte.

So waren zu dieser Zeit Blinddruck und Blindpressung allgemein üblich. Dabei entstanden durch erwärmte Metallstempel Abdrücke von scharfkantiger Prägung und mittels Streicheisen konnten unter starkem Druck lineare Muster gezogen werden. ... weiter >>

  Mitwirkende: Helmut Abbel, René Berends von THE BEAR GALLERY,

   line_grau.jpg - 2195 Bytes
   © 2000 Förderkreis Industrie- und Technikgeschichte e.V. (Screendesign: H.Dürr) Letzte Änderung Ihr Kommentar interessiert uns ganz besonders Benutzerinformation